© Arne Müseler

Nach sechs Wochen Musik-, Sport- und Kultur-Programm in unterschiedlichen Salzburger Parks, mit verschiedenen Schwerpunkten und vielen Highlights, feiert die Stadt Salzburg ihre lebendige Jugendkultur beim großen Abschlussevent am Samstag, 8. September am Salzachsee Liefering.

Die Besonderheit am Abschlussprogramm ist, dass am Salzachsee in Liefering in dieser Form überhaupt noch nie ein Live-Konzert stattfand. Diese Ehre wird Please Madame und Dandelion zuteil. Neben den Live-Konzerten erwartet die Besucher eine besondere Überraschung am Salzachsee: das Battle of the Heroes, bei dem sich die sportliche Spitze der freiwilligen Feuerwehr und Polizei die Ehre gibt. Außerdem gibt Beachvolleyball-Profi Florian Schnetzer vor Ort Tipps und Trainingseinheiten im Beachvolleyball.

So sieht ein würdiger Abschluss aus:

Samstag, 08. September

16:00 – 16:30 Uhr: Kanupolo Show

16:30 – 19:00 Uhr: Kanupolo Workshop

ab 16:30 Uhr: Beachvolleyball mit Florian Schnetzer

17:00 – 18:30 Uhr: Show-Challenge „Battle of the Heroes“

19:00 – 20:00 Uhr: Dandelion

20:30 – 22:00 Uhr: Please Madame

>> PROGRAMM-DOWNLOAD <<

Wie schon im letzten Jahr wird der Kurgarten Mirabell auch heuer wieder im Rahmen von Live im Park bespielt. Das Heckentheater und die Schwarzstraße werden dabei ebenfalls zur Bühne für grandiose Salzburger Künstler*innen. Das Wochenende von 31. August bis 02. September steht unter dem Motto „Collection of Cultures“.

Freitag, 31. August

Volles Programm am Freitag! Ab 14.00 Uhr öffnet das Tandwerk, der junge Kunst- und Designmarkt, im Museums Pavillon seine Pforten. Ab dem Nachmittag sorgt ein breites DJ Line Up – inklusive Stereofreezed Soundsystem und TNDNZ – für guten Sound im Mirabellgarten.

14.00-20.00 Uhr: Tandwerk 5.0 im Museumspavillon des Mirabellgartens

Museums Pavillon:
16.00-18.00 Uhr: Jakob Molino
18.00-20.00 Uhr: Blago
20.00-22.00 Uhr: Alex S.

Stereofreezed Soundsystem (Schwarzstraße):
16.00-17.00 Uhr: kill:ian
17.00-18.00 Uhr: selectress beatroot
18.00-19.00 Uhr: chris greenbag
19.00-20.00 Uhr: dj diaz
20.00-21.00 Uhr: audi0pille
21.00-22.00 Uhr: dcone

TNDNZ / Bassbrause (Kurgarten Mirabell): 
16.00-22.00 Uhr: Bassbrause w/ special guests

Samstag, 01. September

Am Samstag wird das Heckentheater im Mirabellgarten exklusiv bespielt. Amy Wald, die sich aktuell eine immer größer werdende Community erspielt und Helene Fischer von Platz 1 der österreichischen Schlager Charts verdrängt hat, ist Headliner – aber Achtung, die Ticketanzahl ist begrenzt.

16.00-18.00 Uhr: HEMA Historische Europäische Kampfkunst
17.00-19.00 Uhr: Tanzworkshop – Dance Base

19.30 Uhr: Robert Herbe live (Heckentheater)
20.30 Uhr: Amy Wald live (Heckentheater)

ACHTUNG! Die Besucheranzahl für das Heckentheater ist begrenzt.
Bitte sichert euch den gratis Zugang online unter:
http://bit.ly/amy-wald-robert-herbe-heckentheater

Sonntag, 02. September

Ab 10.00 Uhr ist Chillen im Kurgarten Mirabell angesagt. Food Trucks versorgen euch im Rahmen vom Familienbrunch mit Frühstück und ab 12.00 Uhr darf wieder auf der Open Stage gejammt werden.

> Hier gibts das vollständige Programm zum Download


Titelbild: (c) Annika Gerhard

Live im Park wandert wieder weiter – und zwar in den Lehener Park, wo von 24. bis 26. August Balkan Beats zelebriert werden. Wie immer ist beim gesamten Programm freier Eintritt. Lasst euch überraschen!

Freitag, 24. August

Ab 18.00 Uhr legt DJ Schinowatz im Lehener Park auf und liefert coole Beats, während ihr leckerstes Essen und kühle Getränke bei den Foodtrucks genießen könnt.

Samstag, 25. August

Am Samstag Nachmittag gibts wieder Sportaction zum kostenlosen Ausprobieren, bevor am Abend das Team Geil mit feinsten Brass-Sounds die Bühne stürmt.

16.00-18.00 Uhr: Parkour by ONEMOVE
17.00-19.00 Uhr: Flag Football mit den Salzburg Ducks
17.00-19.00 Uhr: Tanzworkshop mit der Dance Base

18.00-19.30 Uhr: Team Geil (Brassband)

Sonntag, 26. August

Ab 10.00 Uhr wird der Tag gemütlich beim Familienbrunch angegangen. Chillen und eine gute Zeit haben stehen hier im Lehener Park am Programm. Natürlich gibts auch wieder ein leckeres Frühstücksangebot von den Foodtrucks.

> Hier gibts das vollständige Programm zum Download

Von 17.-19. August wandert das Programm vom Volksgarten in den Baron-Schwarz-Park. Highlights sind Live-Bands, ein Skate Contest und die Silent Disco.

Won’t you take me to … Funky Town! Von 08.-12. August können Sportarten wie Capoeira und Taekwondo gratis ausprobiert werden und der Salzbeach wird zur Bühne für funky Beats und grandiose Live-Bands. Wie immer ist beim gesamten Programm freier Eintritt. Lasst euch überraschen!

Mittwoch, 08. August

Den Auftakt für die dritte Live im Park-Woche macht wieder das Sommerkino. Ab 21.00 Uhr wird im Volksgarten der Film „Der wunderbare Garten der Bella Brown“ gezeigt.

Donnerstag, 09. August

Am Donnerstag verwandelt sich der Salzbeach wieder in einen sportlichen Spielplatz. Gratis Sport-Workshops und vielen Sachen zum kostenlosen Ausprobieren warten hier auf euch:

17.00-19.00 Uhr: Basketball mit der Basketballunion Salzburg
18.00-19.00 Uhr: Stand Up Paddling mit Stemax Boarding
18.00-20.00 Uhr: Capoeira
18.00-20.00 Uhr: Zirkeltraining & Fit für den Alltag mit Bewegt im Park

© Wildbild/KathiLeissing

Freitag, 10. August

It’s Friyay! Ab 16.00 Uhr gibts wieder lässige DJ-Sets im Volksgarten. An den Turntables sind dieses Mal Jon Gravy und Oliver Lovejoy. Außerdem kommen Craftbeer-Liebhaber*innen voll auf ihre Kosten. Am Nachmittag findet ein Craftbeer Roundup mit vielen Sorten zum Probieren statt.

© Wildbild/KathiLeissing

Samstag, 11. August

Der Samstag steht im Zeichen von Sport und Live-Musik. Am Nachmittag gibts wieder viel Sportaction zum kostenlosen Ausprobieren, bevor am Abend FunkXpress und Paxyard Lane die Bühne im Volksgarten bespielen.

15.30-16.30 Uhr: Taekwondo mit Bewegt im Park
16.00-20.00 Uhr: Tischfußball – TFC Heavy Rotation
16.00-18.00 Uhr: Slackline
ab 16.00 Uhr: Craftbeer Roundup
17.00-19.00 Uhr: Parkour by ONEMOVE

19.30 Uhr: Paxyard Lane
21.00 Uhr: FunkXpress

Sonntag, 12. August

Ab 10.00 Uhr wird der Tag gemütlich beim Familienbrunch mit American Breakfast angegangen. Ab 12.00 Uhr startet die Jamsession (presented by Jazzit) mit Lukas Kranjc & Friends. Danach ist die Bühne frei für jeden, der ein bisschen jammen möchte.

> Hier gibts das vollständige Programm zum Download

Das zweite Live im Park-Wochenende steht unter dem Motto „Girl Power“. Dazu gehört natürlich die beliebte Trash Boutique sowie Konzerte von Typhoid Marys, Laura Zotti und eine Jamsession. Willkommen ist aber natürlich „Jedermann“ und „Jedefrau“ im Volksgarten.

Mittwoch, 01. August

Mittwoch ist Sommerkino-Tag. Auch diese Woche gibt es wieder ab 21.00 Uhr einen tollen Film zu sehen. Gezeigt wird „Was hat uns bloß so ruiniert?“ bei freiem Eintritt.

Donnerstag, 02. August

Der Volksgarten wird zum sportlichen Spielplatz. Hier können wieder gratis viele verschiedene Sportarten ausprobiert werden:

17.00-19.00 Uhr: BBU Basketball
17.00-19.00 Uhr: Slackline
18.00-19.00 Uhr: Stand Up Paddling – Stemax Boarding
18.00-20.00 Uhr: Capoeira
18.00-20.00 Uhr: Zirkeltraining & Fit im Alltag – Bewegt im Park
18.00-20.00 Uhr: Salzburg Eagles – Hockey

(c) wildbild

Freitag, 03. August

Ladies on the turntables! Alle Künstler in der Girls Week sind – eh klor – weiblich. Ab 16.00 Uhr sorgen Ela Soul und Nika (mit Rapperin Ms Def) für coole Sounds im Volksgarten! Außerdem gibt es wie gewohnt leckeres Essen und kühle Getränke.

Samstag, 04. August

Am Samstag findet die beliebte Trash Boutique, ein Mädels Flohmarkt, im Volksgarten statt. Neben Schmökern und Shoppen können auch wieder jede Menge Sportarten ausprobiert werden, bevor am Abend grandiose Künstlerinnen die Bühne bespielen.

15.00-21.00 Uhr: Trash Boutique
15.30-16.30 Uhr: Taekwondo
16.00-20.00 Uhr: Tischfußball mit dem TFC Heavy Rotation
16.00-18.00 Uhr: Salzburg Eagles – Hockey
17.00-19.00 Uhr: Longboard
17.00-19.00 Uhr: Flag Football

19.30 Uhr: Typhoid Marys
21.00 Uhr: Laura Zotti & Band

Sonntag, 05. August

Ab 10.00 Uhr gibt es einen Familienbruch mit Eierspeise, Toast, Baked Beans, Pancakes und allem, was dazugehört. Um 12.00 Uhr startet die Jamsession (presented by Jazzit) mit Katharina Dengel aka. SingingBird. Danach ist die Bühne frei für jeden, der ein bisschen jammen möchte.

> Hier gibts das vollständige Programm zum Download <

Titelbild: © Nadine Schachinger

Josef Reyer empfängt uns in seinem Büro in der Auerspergstraße. Über seinen Schreibtisch sind in den letzten 30 Jahren ein Großteil von Veranstaltungsgenehmigungen gegangen. Er ist Bautechniker und Gewerbetechniker bei der Stadt Salzburg, hat unter anderem Konzerte von Tina Turner in der Altstadt und Eros Ramazzotti am Gaisberg begleitet und grünes Licht für die Eventreihe Live im Park gegeben. Bevor er sich im Sommer in den wohlverdienten Ruhestand begibt, hat er seine Laufbahn für uns noch einmal Revue passieren lassen.

Welche Aufgaben hat man als Bautechniker bzw. als Baupolizist der Stadt Salzburg?

Ich bin dafür zuständig, dass eine möglichst hohe Sicherheit bei Veranstaltungen gegeben ist. Alle Veranstaltungsstätten werden einer Genehmigung nach Sicherheitsparametern unterzogen. Bei diesen handelt es sich trotzdem nur ein Mindestlevel. Das heißt: Auch wenn ich gesetzlich alles einhalte, gibt es nicht die absolute Sicherheit – so wie überall, wo Menschen involviert sind.

Ist man als Sicherheitspolizist immer der Bad Cop?

Nein, da man in dieser Funktion ja eine Serviceeinrichtung für den Veranstalter und alle Beteiligten sowie für die Besucher ist. Ich bin der Meinung, dass man in Salzburg auch etwas für die Jungen machen und die klassische Hochkultur ein bisschen auf- und durchmischen muss. Diese Mischung und die Menge an Besuchern und Veranstaltungen muss in Summe funktionieren. Das ist ein sehr interessantes Spannungsfeld. Die Leute sollen sich einerseits sicher fühlen und andererseits eine gute Zeit auf der Veranstaltung haben.

Wie lange haben Sie in der Branche gearbeitet?

Ich bin seit 1980 Baupolizist, seit 1985 gleitend und seit 1990 komplett für alle Veranstaltungen innerhalb der Stadt Salzburg verantwortlich. Ich habe schon einiges in dem Bereich gesehen, das können Sie mir glauben. Wichtig ist, dass man offen ist – dadurch habe ich sehr viel dazugelernt. Auslernen wird man im Veranstaltungsbereich sowieso nie.

Das größte Event, das Sie betreut haben?

Von der Dimension her war das wahrscheinlich das Tina Turner-Konzert mit 25.000 bis 30.000 Leuten. Hier war auch die ganze Altstadt involviert. Bei der EURO 2008 haben wir über den ganzen Zeithorizont die Altstadt bespielt. Das war auch sehr intensiv. Dann gab es noch diverse Gaisberg-Konzerte, wie jenes von Eros Ramazzotti oder kleinere direkt am Gaisbergspitz. Je ausgesetzter und komplexer eine Veranstaltungsstätte ist, umso reizvoller ist sie. Ich hatte schon Konzerte im Steintheater oder in einer Rangierhalle vom Bahnhof.

Was sind die Highlights, die so ein Job mit sich bringt?

Ich habe natürlich viele Dinge gesehen, die meinen Horizont erweitert haben und die ich mir vielleicht als Privatperson nicht angeschaut hätte. Zwischenzeitlich habe ich mich vom Kulturbanausen soweit entwickelt, dass ich mir auch gerne ein Klassik-Konzert anschaue. Aber auch jeder Aufbau, jede Bühne – egal, ob das eine Tina Turner, ein Elton John oder eine Hip-Hop Veranstaltung ist – du kannst dir alles in der Tiefe anschauen und das technische Rundherum kennenlernen.

Von der Dimension her fand ich die EURO 2008 sehr toll. Die ganze Vorbereitungszeit, die Aufbereitungen, usw. Da musste man mit allen Beteiligten einerseits die Wirtschaftlichkeit in der Altstadt und andererseits die Gefahr von randalierenden Fans abwägen. Man muss immer alle Fakten auf den Tisch legen. Oder die Dult. Genehmigen Sie mal eine Dult. (lacht) Es ist natürlich sehr schön, wenn ich manchmal nach einer Veranstaltung durch die Stadt gehe und alles reibungslos funktioniert hat. Und man weiß dann, dass man ein kleiner Teil dieses Rädchens war.

Warum ist Live im Park wichtig für Salzburg?

Bei Live im Park wird die Vielfältigkeit zeitgemäßer Kultur präsentiert. Außerdem gibt es viele gratis Kursangebote und sportliche Aktivitäten für die Jugend. Das finde ich eine sinnvolle Sache. Dass gewisse zeitgemäße Musik präsentiert gehört, ist sowieso klar, das gehört ermöglicht. Ich kann aber nicht acht Wochen lang nur einen Platz bespielen. Da wird die Umgebung irgendwann revoltieren. Gerade hier ist es toll, wenn das Angebot auf verschiedenen Plätze ausgeweitet wird. So haben mehr Menschen etwas davon.


Titelbild: Photo by Marcus Neto on Unsplash

© Ludwig Seidl

Am 25. Juli startet Live im Park im Volksgarten und bietet drei Wochen lang ein abwechslungsreiches Programm. Danach geht es bis 8. September in weiteren Salzburger Parks weiter. Die erste Woche (25.-29. Juli) steht unter dem Motto „Alternative/ Rock“ und hält folgendes für euch bereits – für GRATIS!

Mittwoch, 25. Juli

Ab 21.00 Uhr verwandelt sich der Salzbeach zum Open Air-Kino. Im Rahmen vom Sommerkino wird der Film „Einer von uns“ gezeigt.

Donnerstag, 26. Juli

Am Donnerstag wirds sportlich. Packt gemütliche Klamotten ein und probiert im Volksgarten verschiedene Sportarten aus:

17.00-19.00 Uhr: Basketball mit der BBU Salzburg
18.00-19.00 Uhr: Kanupolo und SUP
18.00-20.00 Uhr: Capoeira
18.00-20.00 Uhr: Zirkeltraining & Fit für den Alltag mit Bewegt im Park

© Wildbild/KathiLeissing

Freitag, 27. Juli

Chillen, feines Essen, kühle Getränke und einfach eine gute Zeit haben heißts am Freitag. Matthieu und I Flow sorgen ab 16.00 Uhr für gute Beats und coolen Sound im Volksgarten.

Samstag, 28. Juli

Ein breites Sportprogramm und coole Live-Bands beleben den Volksgarten am Samstag. Ab dem Nachmittag ist hier ordentlich was los:

15.30-16.30 Uhr: Taekwondo
16.00-18.00 Uhr: HEMA Historische Europäische Kampfkunst
16.00-18.00 Uhr: Longboard
16.00-21.00 Uhr: Mobile Boulderwand
17.00-19.00 Uhr: Parkour by ONEMOVE
17.00-19.00 Uhr: Flag Football mit den Salzburg Ducks

19.30 Uhr: Manchester Snow
21.00 Uhr: Coperniquo

Sonntag, 29. Juli

Den Sonntag gehen wir ganz gemütlich an. Ab 10.00 Uhr gibts einen Familienbruch und ab 12.00 Uhr eine lässige Jamsession (presented by Jazzit) mit Coperniquo. Perfekt zum Ausklingen nach dem Samstagsprogramm!

Titelbild: © Ludwig Seidl

> Hier gibts das vollständige Programm zum Download <

Job gekündigt, Gitarre eingepackt und raus auf die Straßen von Deutschland, Österreich und der Schweiz. Amy Wald ist zurück! Die 22-jährige Salzburgerin hat sich nach einem schweren Schicksalsschlag ein Jahr lang zurückgezogen und startet jetzt mit neuer Single, neuem Video und einer Straßenmusikertour durch! Bei Live im Park begrüßen wir sie am 1. September im Kurgarten Mirabell.

Love, Love, Love

Den Startschuss zum Soloprojekt gab die Single „Liebesleben“, deren Idee Amy nach einem Telefonat mit ihrer Oma hatte. Auf die Frage, ob es denn jemand in Amys Leben gäbe, antwortet die Sängerin einfach direkt im Song. Sie erzählt davon, dass sie alle Menschen liebt, also auf Männer und Frauen steht. Genau diese Offenheit bringt Amy viele Sympathiepunkte und täglich unzählige Follower auf Instagram. Knapp 8.000 sind es mit heutigem Stand.

Platz 1 der österreichischen Schlager Charts

Derzeit ist Amy im Rahmen ihrer Straßenmusikertour in Deutschland unterwegs. Über Instagram hält sie ihre Follower am Laufenden, wann sie wo ist. Während der Tour bieten ihr viele Leute einen Schlafplatz an, begleiten sie sogar ein paar Tage auf ihrer Reise. Die Mini-Konzerte auf öffentlichen Plätzen ziehen immer mehr Menschen an. Während sich Amy auf den Straßen Deutschlands viele Fans erspielt, ist „Liebesleben“ auf Platz 1 der österreichischen Schlager Charts eingestiegen – sogar vor Helene Fischer! Obwohl der Grund dafür ein kleiner Fauxpas war (die Vorverkäufe fielen versehentlich unter die Kategorie Schlager), zeigt der Charteinstieg das Potenzial von Amys Musik.

Amy Wald bei Live im Park

„Liebesleben“ zählt bereits 60.000 YouTube-Klicks innerhalb der ersten 6 Tage. Und auch Platzierungen in den österreichischen und deutschen iTunes-Charts sprechen für sich. Wer die spannende Reise von Amy Wald mitverfolgen möchte, kann das am besten auf ihrem Instagram-Kanal machen – oder einfach am 1. September im Kurgarten Mirabell vorbeischauen, wenn sie ihre Songs in einer einzigartigen Kulisse präsentiert.

Save the Date: Amy Wald live im Kurgarten Mirabell
Samstag, 1. September 2018
Support: Robert Herbe

Kommendes Wochenende wird der Neue Glanspitz zur Location für Musik, Sport und Grillgenuss – und alles bei freiem Eintritt! Und auch der Wettergott ist uns wohlgesonnen. Das erwartet euch von 6. bis 8. Juli bei „Lehen Grillt“:

Sportprogramm

Die DANCE BASE bietet am Freitag einen Tanzworkshop an – hier könnt ihr euren Hüftschwung üben und coole Moves lernen. Wer seinen Gleichgewichtssinn trainieren oder Tricks herzeigen möchte, kann das an der Slackline vor Ort machen.

Musik

Coole Beats und feinste musikalische Untermalung gibts am Freitag ab 16 Uhr von Oliver Lovejoy.

Grillerei

Kaskrainer, Steaks, Gemüse und Co. können am Samstag im Rahmen von „Lehen Grillt“ aufgelegt werden. Entweder am „public griller“ oder einfach am eigenen Griller, der mitgebracht werden darf.

Familienbrunch

Der Sonntag steht im Zeichen der Familien. Ab 10 Uhr kann bei der Sohlstufe Lehen gespielt, geschlemmt und eine gemütliche Zeit verbracht werden.

Nachbarn und coole Leute treffen

Von Freitag bis Sonntag wird der Neue Glanspitz zum Treffpunkt für alle Salzburger*innen, für Groß und Klein und für Jung und Alt. Einfach vorbeischauen und eine gute Zeit haben!

Und hier nochmal zum Mitschreiben:

Freitag, 06. Juli

16.00-22.00 Uhr: Coole Beats von DJ Oliver Lovejoy
17.00-19.00 Uhr: Slackline
ab 17.00-19.00 Uhr: Tanzworkshop

Samstag, 07. Juli

ab 16.00 Uhr: Lehen Grillt

Sonntag, 08. Juli

10.00-15.00 Uhr: Familienbrunch
Taekwondo-Aufführung

Ersatztermin bei Schlechtwetter: 13.-15. Juli